Neuheiten

Spielbericht: VfR Stockach SG Dettingen-Dingelsdorf 3:3 (2:0)

VfR Stockach – SG Dettingen-Dingelsdorf    3:3 (2:0)

Zu Beginn der Partie neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld und Chancen blieben zunächst aus. In der 19. Minute wurde ein Fallrückziehertor der Gäste wegen gefährlichem Spiel zu Recht nicht gegeben. Nach einer knappen halben Stunde führte Okan Emir einen Einwurf schnell aus auf Nuradin Xani, der sofort den Ball zu Emrah Celik weiterleitete, der nach Doppelpass mit Marius Henkel zum 1:0 vollendete. Die SG antwortete darauf in der 40. Minute mit einem starken Freistoß von Justin Krieg, den VfR-Keeper Mathias Wind mit einer Glanztat aus dem Winkel fischte. Kurz darauf gab es auf der anderen Seite einen Freistoß durch Atef Arfaoui, den Xani unhaltbar zum 2:0 einköpfte. Quasi mit dem Pausenpfiff traf Simon Büttner nur den Pfosten und hätte da schon verkürzen können.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste das Blatt zu wenden. Nach einer Stunde verlängerte ein Abwehrspieler einen Freistoß von Krieg unglücklich zum 2:1 ins eigene Netz, und in der 67. Minute traf Kapitän Sebastian Scheideck zum 2:2. Dann setzte Henkel zu einem unwiderstehlichen Sprint an, den er mit dem 3:2 krönte. Kurz darauf hätte Xani alles klar machen müssen, aber SG-Torwart Dennis Petersohn klärte mit einem Riesenreflex. Und so konnte sich Dettingen in der Nachspielzeit noch über das insgesamt verdiente 3:3 durch Andrian Birsner freuen. (dr)

Tore: 1:0 (29.) Celik, 2:0 (44.) Xani, 2:1 (60.) Eigentor, 2:2 (67.) Scheideck, 3:2 (73.) Henkel, 3:3 (90.+1) Birsner.
Schiedsrichter: Renner (Meßkirch).
Zuschauer: 150.