Neuheiten

Achtelfinale Südbadischer Verbandspokal : SC Durbachtal-VfR Stockach 0:1 (0:0)

Der VfR begann konzentriert und suchte bei eigenem Ballbesitz schnell den direkten Weg Richtung Tor. Die erste Chance lies dementsprechend auch nicht lange auf sich warten. Nach fünf Minuten stand Marius Henkel nach starkem Steilpass von Patrick Arndt alleine vor SC-Torhüter Lukas Grothmann. Dieser blieb jedoch aufmerksam und verhinderte den frühen Rückstand. Auch in der Folge erarbeiteten sich die Gäste fleißig Torchancen. Von der Heimmannschaft hingegen war in der ersten halben Stunde wenig zu sehen. Erst nach 35 Minuten wurde der SC Durbachtal gefährlich. Thomas Dautner kam aus etwa 20 Meter zum Abschluss. VfR-Keeper Schreng blieb jedoch Sieger.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich nun mehr und mehr ein Spiel auf Augenhöhe. Der VfR blieb weiterhin zielstrebig und hatte in der 55. Minute durch Okan Emir eine weitere Möglichkeit zur Führung. Die Hausherren wehrten sich aber und sorgten nach 75 Minuten für Gefahr. Der Abschluss von Marius Häuser flog jedoch über das VfR-Gehäuse. Die letzten zehn Spielminuten gehörte dann wieder der VfR-Elf. Nach starker Flanke von Mergim Hasanmetaj wurde der Schuss von Marius Henkel erst im letzten Moment zur Ecke geklärt. Und als sich dann alle schon auf die Verlängerung einstellten, passierte es dann doch noch: Marius Henkel blockte den Abstoß von SC-Torhüter Grothmann ab und spielte dann handlungsschnell auf Nazir Zulji. Dieser zögerte ebenfalls nicht lange und leitete sofort weiter zum eingewechselten Fabrizio Stinziani, der den VfR per Volley ins Viertelfinale des Südbadischen Verbandspokal schoss. (fek)

Tore: 0:1 (90.+2) Stinziani.
Schiedsrichter: Zielbauer.
Zuschauer: 200