Neuheiten

1.Runde Südbadischer Verbandspokal: FV Tennenbronn-VFR Stockach 0:2 (0:2)

1.Runde Südbadischer Verbandspokal:

Der VFR startete überzeugend in sein erstes Pflichtspiel der Saison und fand schnell eine gute Balance aus viel Ballbesitz und temporeichen Angriffen nach vorne. Die erste große Möglichkeit lies dementsprechend auch nicht lange auf sich warten. Nach etwa zehn Minuten brachte Warnke eine präzise Flanke in den Strafraum, Hablani scheiterte aber per Kopf am stark parierenden Torwart. Nur drei Minuten später sorgten dann zwei Neuzugänge des VFR für die verdiente Führung: Innenverteidiger Ertürk schickte mit einem Flugball in die Spitze Zulji auf die Reise, der den Ball gekonnt annahm und dem FV-Torwart keine Chance lies. 1:0 für Stockach! Der VFR übernahm immer mehr die Kontrolle über das Spiel.

Die Heimmannschaft hingegen, die in der vergangenen Saison den Bezirkspokal Schwarzwald gewann, agierte vor allem mit dem Ball meistens ziemlich einfallslos. Lediglich Stürmer Staiger zwang VFR-Keeper Wind kurz vor der Halbzeit zu einer Parade. Nur kurz darauf erhöhte jedoch Nico Renner per Kopf zum 2:0 für den Landesligist.

Mit dem einsetzenden Regen zu Beginn der zweiten Halbzeit, veränderte sich nicht nur die Wetterlage, sondern auch die Leistung des VFR. Vom Tempo und Spielfluss der ersten 45 Minuten war nicht mehr viel zu sehen. Der FV Tennenbronn konnte aber die Schwächephase des VFR nicht ausnutzen, stattdessen verwalteten die Gäste ihren Zwei-Tore-Vorsprung. Gegen Ende der Partie riskierten die Schwarzwälder dann mehr, so dass die Stockacher noch zu einigen Kontermöglichkeiten kamen. Jedoch blieben diese ohne Torerfolg. 
Der VFR zieht dank einer starken ersten Halbzeit in die zweite Runde des Südbadischen Verbandspokals ein. (fek)

Tore: 0:1 (13.) Zulji, 0:2 (45.+2) Renner
Schiedsrichter: Nico Jacob