Coronarsport

Coronarsport

Koronarsportgruppe beim VfR Stockach

Wenn man vom VfR spricht, denkt man in erster Linie an den Fußballverein VfR Stockach.

Doch da gibt es noch eine weitere Abteilung des Vereins. Seit mehr als 25 Jahren gehört der Koronarsport  „die Gruppe rund ums Herz“ zur Struktur des Vereins.

Gegründet wurde die Herzsportgruppe im Jahre 1986 vom damaligen VfR-Vorsitzenden und Stockacher Arzt Dr. Rainer Fiene und dem ebenfalls in Stockach beheimateten Mediziner Dr. Raith.

Seit 1991 ist Klaus Meurer Chef der Abteilung und bis heute für alles Organisatorische verantwortlich. Der 62- Jährige kam 1990, nach einem Herzinfarkt, zur Gruppe und übernahm diese im darauf folgenden Jahr. In seiner Funktion als Abteilungsleiter sitzt Klaus Meurer auch im Vorstand des VfR.

Der Herzsport findet einmal wöchentlich am Montagabend in der Dillhalle statt. Geleitet wird die derzeit rund 30 Teilnehmer starke Gruppe von den lizenzierten Übungsleitern für Herzsport Gudrun Pohlmann, Marianne Karmann und Uli Wolf. Die Teilnehmer befinden sich in einer breiten Altersspanne von 40-89 Jahren.

Neun Ärzte überwachen im wöchentlichen Wechsel das Training aus Gymnastik und Ausdauersport.

Die Kosten zur Teilnahme an einer Herzsportgruppe werden für die Dauer von 24 Monaten im Regelfall von den Krankenkassen übernommen. Wer danach weiter machen möchte, muss meist selbst in die Tasche greifen. Und dies tun viele. Zwei Drittel der Teilnehmer bezahlen den Herzsport selbst. Bemerkenswert ist, dass einige der Teilnehmer bereits ihr 25-jähriges Jubiläum feiern konnten, denn Sport in der Gemeinschaft macht einfach mehr Spaß.

coronasport.001